Fortbildungen für Lehrkräfte

Durch qualitativ hochwertige Fortbildungen sichert der Landesverband niedersächsischer Musikschulen die pädagogischen Qualitätsstandards innerhalb von Wir machen die Musik! und seiner Kooperationspartner. Aktuelle Themen sind unter anderem: Sprachförderung, Umgang mit Vielfalt und Heterogenität, das kooperative Arbeiten in Tandemstrukturen sowie Kooperations- und Konfliktmanagement. Regelmäßige Fachtagungen mit Experten in den programmrelevanten Themenfeldern runden das umfangreiche Qualifizierungsangebot von wimadimu ab.

Fr, 09.11.2018 / 10:00 - 17:00 / Musik&Kunstschule der Stadt Osnabrück
Singen als Chance kultureller Diversität – Kulturell heterogene Singgruppen in der Musikschule

Singen schafft auf schnellstmögliche Weise zwischenmenschlichen Kontakt auf musikalischer Ebene. Kulturelle Barrieren können überwunden und Sprache gefördert werden. Im Rahmen dieser Fortbildung wird in Arbeitsgruppen anhand verschiedener Sensibilisierungsübungen kulturelle Diversität auch in Bezug auf Musik und Stimme unmittelbar spürbar. Im Plenum werden einige Besonderheiten von Musik aus anderen Kulturen beleuchtet und mit den Teilnehmenden ein Repertoire internationaler Lieder musikalisch erarbeitet, um in kulturell heterogenen Singgruppen Kinder in ihrer Familiensprache ansprechen zu können. Zudem werden Instrumente der Elementaren Musikpädagogik begleitend eingesetzt. Weitere Inhalte sind: Einsingen und Stimmbildung mit Fokus Stimmklang/Stimmideal anderer Kulturen, Vorstellung und Erarbeitung eines Repertoires internationaler Kinderlieder, Sensibilisierungsübungen zur direkten Erfahrung kultureller Diversität in Bezug auf Musik und Stimme.

Dozentin: Hayat Chaoui
Weitere Informationen und Anmeldung

Fr, 16.11.2018 / 10:00 - 17:00 / Musikschule der Landeshauptstadt Hannover
Kultureller Vielfalt begegnen – Interkulturelle Kompetenzen für den Musikunterricht

Die Ansprüche an Lehrende in Musikschulen, Kitas und auch allgemeinen Schulen wachsen ständig, da die Gruppen und Schüler immer heterogener werden, was Herkunft, Bildungsgrad im Elternhaus, Religion und Erziehung anbelangt. Dieser Kurs vermittelt Grundlagen interkultureller Kommunikation und sensibilisiert Lehrkräfte im Umgang mit heterogenen Gruppen in Bezug auf kulturspezifische Unterschiede und Besonderheiten: Haltungen und Verhaltensweisen verstehen und einordnen, Konfliktsituationen erkennen und lösen, Nonverbales ad-hoc Musizieren, aktives Training mit Rollenspielen und der Umgang mit traumatisierten Kindern aus Familien mit Fluchterfahrung werden thematisiert und für die musikpädagogische Arbeit erschlossen.

Dozentin: Marion Haak-Schulenburg

Fortbildungen des Landesverbandes

Die aktuelle Broschüre können Sie beim Landesverband anfordern oder hier direkt als PDF herunterladen.

Fragen?

Haben Sie Fragen zu einzelnen Fortbildungen?
Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf:

Niklas Perk
Telefon 0511 – 270 640 54
E-Mail perk@musikschulen-niedersachsen.de

14 + 9 =