Fortbildungen für Lehrkräfte

Durch qualitativ hochwertige Qualifizierungsmaßnahmen sichert der Landesverband niedersächsischer Musikschulen die pädagogischen Qualitätsstandards innerhalb von Wir machen die Musik! und seiner Kooperationspartner. Regelmäßige Fachtagungen mit Experten in den programmrelevanten Themenfeldern runden das umfangreiche Qualifizierungsangebot von wimadimu ab. Hier finden Sie alle aktuellen Fortbildungsangebote:

Fr, 17.03.2023 / 10:00 - 17:00 /

Musische Akademie Emden e.V. | Brückstraße 92 | 26725 Emden

Wir machen die Musik! und Sprache

Sprachbewusst mit Kindern musizieren

Die Forderung nach einer durchgängigen, fächerübergreifenden Sprachbildung ist allgegenwärtig. Grundlegend ist hier, dass alle an Bildung beteiligten Fachkräfte ihre wichtige Rolle im Spracherwerbsprozess von Kindern anerkennen und annehmen. Um den eigenen Unterricht sprachsensibel zu gestalten, braucht es einerseits spezifisches Wissen über den Spracherwerb, aber auch Strategien für ein planvolles Vorgehen: Wie verhalte ich mich sprachförderlich, wie sollte mein konkretes Sprachangebot sein? Was hilft und was nicht? Denn auch hier macht der Ton die Musik!

In dieser Fortbildung lernen Sie das sprachförderliche Potenzial rund um den Musikunterricht zu erkennen und zu nutzen. Das stärkt Ihre wertvolle Rolle im Spracherwerbsprozess jedes einzelnen Kindes! Lohnenswert für das Fach Musik ist darüber hinaus auch eine genauere Betrachtung des Musizierens selbst: Hier werden wir sehen, dass sich relevante Erkenntnisse aus der aktuellen Spracherwerbsforschung auf bemerkenswerte Weise mit den Methoden der EMP verbinden und ergänzen lassen.

Die Fortbildung gibt Ihnen effektive Strategien und Kriterien an die Hand, damit ein sprachbewusstes und sprachförderliches elementares Musizieren mit Kindern gelingen kann. Die vorgestellten Prinzipien und Ideen sind allesamt mühelos, spielerisch und machen Spaß! Alles wird gemeinsam konkret praktisch an geeignetem Material geübt und erprobt.

Dozentin: Katja Grote ist Linguistin und Musikerin. Sie arbeitet seit 2017 hauptberuflich als Referentin in der beruflichen Weiterbildung im Bereich der elementaren Bildung. Ihre beiden Leidenschaften für Musik und Sprache verbindet sie darüber hinaus auch in der freischaffenden Arbeit in künstlerischen Projekten mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen.

Anmeldung: HIER

Fr, 14.04.2023 / 10:00 - 17:00 /

Musikschule des Emslandes e.V. | Kleiststraße 7 | 49716 Meppen

Methodenkoffer EMP

Gestalten musikalischer Angebote für Kinder im Kita- und Grundschulalter

In diesem Aktivworkshop werden vielfältige Möglichkeiten für musikalische Angebote in der Kita und in der Grundschule aufgezeigt: Gemeinsam werden Lieder gesungen und vielseitige Spielideen praktisch erprobt. Die Dozentin stellt verschiedene Methoden für den Einsatz von elementaren Instrumenten vor, die sofort gemeinsam ausprobiert werden. Die Bewegung im Tanz oder in der Bodypercussion, aber auch in anderen freien Formen spielt dabei eine wichtige Rolle.

Dozentin: Linda Effertz ist Musik- und Sozialpädagogin und als Dozentin für Elementare Musikpädagogik und Gitarre an der Hochschule Osnabrück sowie an der Musik- und Kunstschule der Stadt Osnabrück tätig. Sie leitet dort den Fachbereich Inklusion und unterrichtet in diversen Grund- und Förderschulen sowie Kitas.

Anmeldung: HIER

Sa, 24.06.2023 / 10:00 - 17:00 /

Kreismusikschule Goslar e.V. | Marktstraße 43 | 38640 Goslar

Methoden der Elementaren Musikpädagogik im frühen Instrumentalunterricht

Explorieren, improvisieren, musizieren im (Klein-) Gruppenunterricht

Der Übergang von den Kursen der Elementaren Musikpraxis zum frühen Instrumentalunterricht ist für manche Kinder nicht einfach. Vorbehalte oder Ängste können abgebaut werden, wenn sie vertrauten Inhalten und Arbeitsweisen begegnen. Im Workshop werden Spielideen und Methoden aus der EMP daraufhin beleuchtet, wie diese zielführend im instrumentalen Kleingruppenunterricht eingesetzt werden können.

Dozentin: Prof. Jule Greiner arbeitete ab 1982 über 20 Jahre lang im Elementarbereich an der Musikschule Kreuzberg. Ende der 1980er Jahre begann sie mit ihrer Tätigkeit in der Fort- und Weiterbildung für Grund- und Sonderschulpädagog*innen sowie Erzieher*innen. Sie war viele Jahre Lehrbeauftragte für Elementare Musikpädagogik (EMP) an der UdK Berlin und hat seit 2002 eine halbe Professur für EMP an der Hochschule Osnabrück inne. Sie veröffentlicht regelmäßig Beiträge zur EMP in Fachzeitschriften und ist Mitautorin diverser Fachbücher. Seit 2013 gestaltet sie mit der Education-Abteilung und Musiker*innen des Rundfunksinfonieorchesters Berlin die regelmäßig stattfindenden Kinderkonzertreihe „Rapauke macht Musik“ für 3-6 Jährige.

Anmeldung: HIER

Mo, 18.09.2023 / 10:00 - 17:00 /

Hoschschule für Musik, Theater und Medien Hannover | Neues Haus 1| 30175 Hannover

FACHTAG Wir machen die Musik!

Elementare Musikpraxis in Kooperationen

Detaillierte Informationen zu einzelnen Themen und Dozenten folgen.

Sa, 07.10.2023 / 10:00 - 17:00 /

Kreismusikschule Rotenburg | Freudenthalstraße 1a | 27356 Rotenburg

Die EMP als künstlerisch-pädagogisches Konzept

Musikalisierung im frühen Kindesalter und Synergieeffekte für den Instrumentalunterricht

Die Elementare Musikpädagogik hat sich in den letzten 30 Jahren an fast allen Musikhochschulen unseres Landes als Studienfach etabliert. Für die Musikschulen ist der Elementarbereich unverzichtbarer Wirtschaftsfaktor und gleichzeitig ermöglicht er frühe Kontakte zu künftigen Instrumentalschüler*innen und deren Elternhäusern.

Dennoch kämpft die EMP aktuell an beiden Institutionen: den Ausbildungsstätten gelingt es nicht ausreichend Interessierte und Bewerber*innen für den Studiengang zu akquirieren und nicht zuletzt darum fehlt es an den Musikschulen allerorten an hauptamtlich qualifizierten EMP-Lehrkräften. Dieses Phänomen hängt auch mit der Tatsache zusammen, dass es selbst an Musikschulen außerhalb des Fachbereichs an Kenntnis über die EMP, ihre Ziele und Intentionen fehlt.

Dieser Fortbildungstag möchte Abhilfe schaffen und richtet sich darum neben den EMP-Lehrkräften insbesondere an alle Instrumental- und Vokalkolleg*innen, um sowohl die pädagogische als auch die künstlerische Dimension des Faches zu beleuchten. Informationen und theoretische Grundlagen werden im Wechselspiel mit interaktiven, künstlerisch-praktischen Phasen erlebbar gemacht. Die Beschäftigung mit zentralen Bestandteilen von Musik (Rhythmus, Melodie, Harmonie) ermöglicht Anknüpfungspunkte an den (Früh-)Instrumentalunterricht und reflektiert dabei Stichworte wie z.B. Qualität oder Improvisation.

Dozent: Prof. Werner Beidinger leitet den Fachbereich Elementare Musikpädagogik und das Studienprofil Ensemblepraxis an der Universität Potsdam. Er lehrt und publiziert international und ist seit 2003 alleiniger Herausgeber der musikpädagogischen Fachzeitschrift “musikpraxis” – Musik und Bewegung in Kindergarten, Musik- und Grundschule.

Anmeldung: HIER

Fortbildungen des Landesverbandes

Den aktuellen Flyer können Sie beim Landesverband anfordern oder hier direkt als PDF herunterladen.

Fragen?

Haben Sie Fragen zu einzelnen Fortbildungen?
Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf:

Niklas Perk
Telefon 0511 – 270 640 54
E-Mail perk@musikschulen-niedersachsen.de

8 + 2 =